Quadrat Dreieck Oval
Kreis 1 TanZeitLos Kreis 2

 
Startseite

::: Formation I - Stardust
Die Formation I bestand seit 1993 und gelangte bis zur 2. Bundesliga beim DTV (deutscher Tanzsportverband). Im Schnitt tanzten dort 10 Tänzerinnen.

Im Jahr 1999 stieg die Formation mit "White fool" in die Regionalliga auf. Seitdem konnte sie sich erst als 8., im folgenden Jahr als 5. und im Jahr 2002 als 3. in der Regionalliga halten. Im selben Jahr erreichte die Mannschaft beim STB Dance Cup zum zweiten Mal den dritten Platz (von 20), obwohl die Leistung nur mäßig war. Im Jahr 2003 stieg die Mannschaft als Vize-Meister in die 2. Bundesliga auf. Im ersten Jahr der 2. Bundesliga erreichte Stardust den 7. Platz und konnte sich in der 2. Bundesliga behaupten. 2005 war das zweite und letzte Wettkampfjahr in dieser Liga. Danach beschloss die Mannschaft gemeinschaftlich, nicht mehr bei Formationsturnieren anzutreten. Gründe hierfür waren, dass neben dem Formationstraining keine Zeit für andere Projekte blieb und die Abwechslung fehlte.

Alle bisher getanzten Choreographien:
1993: "Vogue/Michael Jackson" (Rosi Alcauce)
1994: Orpheus (Rosi Alcauce)
1995: Les Miserables (Rosi Alcauce)
1996: 3 chains of gold (Rosi Alcauce)
1997: Mission impossible (Rosi Alcauce)
1998: 5. Element (Kerstin Schwenk)
1999: White fool (Christina Schnock)
2000: Atom Bomb (Christina Schnock, Rosi Alcauce)
2001: Stones (Kiko Moreira), 4. Regionalliga, 3. STB Dance Cup
2002: Changes (Kiko Moreira), 3. Regionalliga, 3. STB Dance Cup, 3. deutsches Pokalfinale Leipzig
2003: Edony (Andreas Lauck/Kiko Moreira), Vize-Meister Regionalliga, Aufstieg in die 2. Bundesliga

2004: Vernissage (Andreas Lauck), 7. Platz in der 2. Bundesliga
2005: Searching for La Paci (Silke Ortloff)

Trainiert wurde die Mannschaft von Rosi Alcauce, für das Ballett-Training zeigte sich Julia Plevan verantwortlich. Seit 1999 arbeiteten wir mit professionellen Choreographen zusammen.




Weiter zu den Formationen II + III
Formation II

 



impressum :: termine :: gästebuch :: home